Mutter/Vater-Kind Kuren

Auszeit vom Familienalltag

Viele Eltern stehen heute unter enormem Druck: Da sind die Anforderungen im Beruf, der Wunsch, den Kindern und dem Partner gerecht zu werden und nicht zuletzt die Notwendigkeit, den Haushalt zu managen. Häufig tragen die Mütter nach wie vor den größten Teil der Fürsorgearbeit, organisieren Einkaufslisten ebenso wie die vielen anderen, kaum sichtbaren Aufgaben im Hintergrund. PsychologInnen sprechen von der „Mental-Load-Falle“, die schnell zu einer kompletten Überforderung führt

Lebenskräfte stärken
Gleichgewicht finden
Selbstwirksamkeit entdecken


Manchmal braucht es Unterstützung von außen, um beim Drahtseilakt namens Familienleben wieder die Balance halten zu können.

Entlastung von den Alltagsaufgaben, aufmerksames Umsorgtwerden, Rhythmuspflege und körperbezogene Therapien helfen die Lebenskräfte zu stärken und auf dieser Basis, in professioneller Begleitung, die Möglichkeit zu schaffen:

  • die aktuelle Lebenssituation mit Abstand anzuschauen
  • die eigenen und die Entwicklungsbedürfnisse der Kinder neu wahrzunehmen
  • wieder in Resonanz mit sich selbst,  den Mitmenschen und der Natur zu leben
  • Ressourcen zu entdecken
  • Wege zu finden, die krankmachenden Auswirkungen von Stress zu „entschärfen“
  • Schritte zu planen, das in der Kur Erfahrene und Erlernte in den Familienalltag zu integrieren.

Selbstheilungskräfte stärken

Mit der Phönix-Kurklinik wollen wir einen Ort schaffen, an dem Eltern und ihre Kinder sich von krankmachenden Belastungen der Vergangenheit lösen und wichtige Impulse für Neues empfangen können. Wir nehmen die entwicklungs- und krankheitsbedingten Bedürfnisse der Kinder wahr, stärken ihre Gesundheit und ihre Resilienz. So können alle neue Kraft schöpfen, sich weiterentwickeln und gesunden.

Kinderbetreuung

Heilsame Entwicklung fördern

Durch langjährige Erfahrungen im Mutter/Vater und Kind- Kurheim Alpenhof (Rettenberg/Allgäu) wissen wir, wie hilfreich das Zusammenwirken von Anthroposophischer Medizin und Waldorfpädagogik ist. Zentral ist hier vor allem der salutogenetische Ansatz, der die Selbstheilungskräfte aller Beteiligten unterstützt.
Wir betreuen Ihre Kinder in der Krippe (6 Monate bis drei Jahre) und in der Kinderinsel (vier bis maximal zwölf Jahre). Die Waldorfpädagogik unterstützt die Entwicklung auf ganzheitliche Weise, indem sie etwa auf sinnliche Erfahrungen in der freien Natur und mit natürlichen Materialien fördert. In der Schulkindergruppe werden kreativ-künstlerische Aktivitäten einen wichtigen Schwerpunkt bilden.

Die Tagesstruktur ist rhythmisch gegliedert. Jeden Mittag gibt es eine Pause, die Eltern und Kinder als Ruhezeit in ihrem Zimmer verbringen. An den Wochenenden können sie gemeinsam mit anderen Gästen oder auf eigene Faust Ausflüge in die Natur unternehmen.

Anhand des Tagesablaufs können Sie schon einmal eine Vorstellung davon bekommen, in welcher Zeit Therapien stattfinden, wann welche Mahlzeiten eingenommen werden, wie lang Ihre Kinder bei Ihnen sind und wie viel Freizeit Ihnen zur Verfügung steht – die Wochenenden und Feiertage dürfen Sie an diesem so schönen Ort ganz selbst bestimmen.

  • 07:00 – 08:15 Uhr       Frühstück
  • 08:20 – 11:45 Uhr       Kinderbetreuung in der Krippe (Mittagessen gemeinsam mit Mutter/Vater)
  • 08:20 – 13:10 Uhr       Kinderbetreuung in der Kinderinsel (Mittagessen in der Gruppe)
  • währenddessen           Therapie, Arztsprechstunde
  • 11:45 – 13:00 Uhr       Mittagessen
  • 13:15 – 14:00 Uhr       Mittagsruhe aller Kinder gemeinsam mit den Eltern
  • 14:00 – 16:20 Uhr       Kinderbetreuung in der Kinderinsel
  • (Mo, Mi, Do und Fr – nicht Dienstagnachmittag wegen der Kindertherapien)
  • währenddessen           Therapie, Arztsprechstunde
  • 14:00 – 15:00 Uhr       Vesper
  • ab 16:20 Uhr                 alle Kinder in der Obhut (Verantwortung und Aufsichtspflicht) Ihrer Eltern – Zeit zur freien Verfügung
  • 17:30 – 18:45 Uhr       Abendbrot
  • ab 20:00 Uhr                 Ruhe im Haus
  • ab 20:15 Uhr                 ggf. Abendangebot für Mütter/Väter, siehe Aushang im Foyer

Therapien

Wieder zu Kräften kommen und neue Energie gewinnen

Aus einem vielfältigen, integrativen Therapieangebot kann nach Maßgabe der ÄrztInnen für die Verordnung einzeln oder in der Gruppe innerhalb der Kur geschöpft werden.

+ Ärztliche Gespräche und medikamentöse Therapie
+ Psychotherapie
+ Multimodales, familienzentriertes Stressmanagement
+ Öldispersionsbäder
+ Rhythmische Massagen nach Ita Wegman
+ Kunsttherapie (Malen/Zeichnen, Plastizieren)
+ Musik- und Gesangstherapie
+ Äußere Anwendungen mit Wickeln und Auflagen (z. B. für Brust, Leber, Niere)
+ Rhythmische Ganzkörper- und Teileinreibungen
+ Heileurythmie, Eurythmie
+ Terraintraining
+ Beckenbodengymnastik
+ soweit realisierbar Vollwertkost mit Nahrungsmitteln aus biologischem oder biodynamischem Anbau, jahreszeitlich angepasst; Diäten (lactosefrei, glutenfrei, milcheiweißfrei, zuckerfrei); Kinderkost

Termine

Wir haben einen 3-wöchigen Kur-Rhythmus – an diesen Donnerstagen können Sie zu uns kommen:

13.06.2024, 04.07.2024, 25.07.2024, 15.08.2024, 05.09.2024, 26.09.2024, 17.10.2024, 07.11.2024, 28.11.2024, 19.12.2024 usw. Die Nennung der Termin dient Ihrer Orientierung, freie Plätze zeigen sich daran nicht. Teilen Sie uns gern Ihren Wunschtermin auf unserem Fragebogen mit – hiermit nehmen wir gern Ihre Bewerbung entgegen.